SignMast -Massenerfassung von Unterschriftsformalitäten

Wird das Volumen an neu zu erfasstenden Unterschrifts-Formalitäten zu gross, kommt SignMast zum Einsatz.

Über einen bestehenden Gross-Scanner (Zahlungs-verkehrssystem, Archiv-System) werden Dokumente gescannt und so weit wie möglich analysiert.
Das Dokumentbild sowie die alphanumerischen Inhalte werden an SignMast geliefert und verarbeitet.

Unterschriften werden, wenn möglich, automatisch ausgeschnitten und entsprechende Vollmachten gebildet.

Abhängig von der Dokumentenart (ersetzend / ergänzend) und des Kundentyps (natürliche Person / juristische Person) werden bestehende Vollmachten als gelöscht markiert und so ein möglichst hoher Automatisierungsgrad erreicht.

Sofort nach der Freigabe durch eine andere Person (4-Augen-Prinzip) sind die Unterschriften in SignBase und SignCheck verfügbar.

Schnittstellen

Es bestehen Schnittstellen zu folgenden Drittsystemen

  • Scalaris
  • MailSource
  • IMTF
  • Schiefer
  • OnDemand

Weitere Drittsysteme können über die Standard-XML-Schnittstelle schnell eingebunden werden.



Diese Seite darf nicht ausgedruckt, sondern muss online angefragt werden.